Stadtnachricht

Rathausbesuche:
- Mit Terminvereinbarung und 3G-Regel ist das Rathaus ab 1. Januar 2022 erreichbar


Mit Beschluss vom 17. Dezember 2021 hat die Landesregierung die Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (Corona-Verordnung) erneut geändert. Die Änderungen treten am 20. Dezember 2021 in Kraft.

Danach gilt in den Alarmstufen ab dem 1. Januar 2022 für die Gebäude kommunaler Verwaltungen, wie etwa Bürgerämter, Einwohnermeldeämter und Rathäuser, die 3G-Regel, wobei ein negativer Schnelltest ausreichend ist.

Um einen kontrollierten Zugang sicherzustellen ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Das Rathaus ist geschlossen und wird für Kunden mit Termin geöffnet.

Bitte bringen Sie zum Termin entweder
- einen elektronischen Impfnachweis oder
- einen elektronischen Genesenennachweis oder
- einen negativen Schnelltest von einer anerkannten Teststelle mit QR-Code und
- eine FFP2-Maske mit (in Innenräumen zwingend erforderlich für Kunden).

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind weiterhin gerne für die Bürgerinnen und Bürger telefonisch oder per E-Mail während der üblichen Öffnungszeiten erreichbar.

Montag bis Mittwoch: 8:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag: 8:30 bis 12:00 Uhr
und 14:00 bis 18:00 Uhr

Freitag:

8:30 bis 13:00 Uhr

In dringenden Fällen ist eine vorherige telefonische Absprache für persönliche Termine notwendig.

Die Ansprechpartner mit den Telefonnummern und E-Mail-Adressen finden Sie HIER.

Dieser Schritt wird nötig, um die Verbreitung des Coronavirus so schnell wie möglich einzudämmen. Die weitere Entwicklung wird beobachtet und danach entsprechende Maßnahmen ergriffen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

Ihre Stadtverwaltung