Stadtnachricht

LANDKREIS HEIDENHEIM
Wir sagen DANKE!


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Helferinnen und Helfer,

wir hoffen, Sie sind gesund und bisher wohlbehalten durch die schwierige Corona-Zeit gekommen. Der Landkreis Heidenheim und seine kreisangehörigen Städte und Gemeinden sind froh darüber, dass die Maßnahmen, die landesweit zur Bekämpfung der Corona-Pandemie auf den Weg gebracht wurden, deutliche Erfolge zeigen und die Situation gegenwärtig stabil ist. Auch Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, haben hierzu beigetragen, indem Sie sich entsprechend den Regeln verhalten und Solidarität bewiesen haben. Ihrem besonnenen Handeln ist es mit zu verdanken, dass die Herausforderungen gut bewältigt werden konnten. Dennoch ist es in der aktuellen Phase der Pandemie, in der nach und nach Lockerungen der Maßnahmen beschlossen werden, wichtig, nicht leichtsinnig zu sein – denn das Coronavirus hat keinesfalls den Rückzug angetreten. Deshalb sind Abstands- und Hygieneregeln nach wie vor wichtig. Es ist nicht leicht, die Balance zwischen Rückkehr zur Normalität und Aufrechterhaltung von Schutzmaßnahmen zu finden.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt DANKE zu sagen. Unser gemeinsamer Dank richtet sich an eine Vielzahl von Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen des täglichen Lebens, die während dieser bisher im Landkreis Heidenheim nie dagewesenen Sondersituation mit ihrem Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit beigetragen haben. Seien es Haupt- oder Ehrenamtliche im Gesundheitswesen und in der Pflege, bei den Hilfsorganisationen, im Handel, in der Logistik, im Öffentlichen Personennahverkehr, in der Betreuung, in der Nachbarschaftshilfe und viele weitere, die über Wochen hinweg unermüdlich und mit größtem Einsatz ihren Dienst getan haben. Allein 146 Helfer der Feuerwehren, des Deutschen Roten Kreuzes und des Technischen Hilfswerks waren im Landkreis mit insgesamt 1.645 Stunden im Einsatz und haben insbesondere den Aufbau des Corona-Zentrums im Congress Centrum Heidenheim realisiert. Mit ihrem Tun, liebe Helferinnen und Helfer, konnte es gelingen, dass unser Gesundheitssystem nicht überlastet wurde, unsere tägliche Versorgung sichergestellt und die notwendige Infrastruktur aufrechterhalten werden konnte. Es wurde hervorragende Arbeit geleistet, für die wir unsere höchste Anerkennung aussprechen.

Sollte sich die Lage ändern und es erneut zu einem Anstieg der Corona-Fallzahlen kommen – was wir nicht hoffen – ist der Landkreis Heidenheim zusammen mit den Städten und Gemeinden gut aufgestellt. Dies hat die bewährte Zusammenarbeit und einheitliche Vorgehensweise der vergangenen Monate gezeigt. Alle relevanten Akteure sind weiterhin in engem Dialog. So kann bei Bedarf kurzfristig reagiert werden. Wir sind uns daher sicher, dass wir gemeinsam mit Ihnen die Corona-Pandemie gut überstehen werden!

Wir grüßen Sie herzlich und wünschen Ihnen alles Gute und dass Sie gesund bleiben.

Landrat Peter Polta,
die Oberbürgermeister Bernhard Ilg und Dieter Henle
und die Bürgermeister Alfons Jakl, Roland Polaschek, Daniel Vogt, Jürgen Mailänder, Michael Stütz, Norbert Bereska, Marcus Bremer, Matthias Kraut, Holger Weise