Stadtnachricht

Fußballkrimi in Stetten


Bei der Übergabe der Netztore an die Kinder und Jugendlichen wurden die zahlreichen Zuschauer mit Fußballkunst vom Feinsten verwöhnt.

Es trafen ausgewählte Nachwuchsspieler auf ein Bollwerk an Erfahrung im Umgang mit dem Leder. Nach der Aufwärmphase eröffneten die Kinder das Spiel. Es gelang den Erwachsenen aufgrund unkonventioneller Taktiken sehr früh, den Ball zu erobern und diesen in Richtung des gegnerischen Tors durchzustoßen. Bereits nach kurzer Zeit war es Führungsspieler Helmut Kircher, dem es virtuos gelang, den Ball im gegnerischen Tor zu versenken. Kurz darauf erhöhten die Erwachsenen zu einem respek-tablen 2:0.

Aus bis heute unerklärlichen Gründen erfuhr das Spiel jedoch eine Wendung. Das Team „Kindsköpfe“ schaffte den Ausgleich und erhöhte danach durch ausgefeilte Spieltechniken Punkt um Punkt. Einer der Gründe dürfte darin liegen, dass die Erwachsenen in der zweiten Hälfte Berg auf spielen mussten, ein Mitspieler verletzungsbedingt ausschied und die Männer dem Wetter Tribut zollten. Zuviel für den Kader um Bürgermeister Marcus Bremer. Jubel brandete nach dem Abschlusspfiff von Schiedsrichter Jürgen Rothmaier auf. Die Kinder aufgrund des Gewinns. Die Erwachsenen aufgrund der Möglichkeit wieder zu Luft zu kommen. Nach dem Auslaufen erfolgte die Siegerehrung und die Erstellung von Mannschaftsfotos.

Wir gratulieren den Kindern und Jugendlichen zu dem tollen Erfolg! Der Gewinn - fünf Kisten Cola - werden somit den Besitzer wechseln. Ort und Zeit werden noch vereinbart.

Die Kinder haben nach ihrem Sieg angekündigt, dennoch für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt grillen und die Würste am Marktplatz verteilen zu wollen. Eine tolle Ankündigung, über die wir uns sehr freuen!
Auch hierzu werden werden wir die Öffentlichkeit frühzeitig einladen.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei allen Mitspielern, die sich der Herausforderung gestellt haben. Insbesondere bei Herrn Edel und Herrn Groll als Vertreter der Volksbank Brenztal und dem Förderverein „Lebenswerte Stadt Niederstotzingen e.V.“, um den Vorsitzenden Werner Heisele. Die Tore im Wert von 2.500 Euro wurden durch die Volksbank Brenztal und den Förderverein „Lebenswerte Stadt Niederstotzingen e. V.“ den Kindern gestiftet. Ein schönes Gemeinschaftsprojekt. Herzlichen Dank!

Wir freuen uns nun auf das kommende Projekt, welches demnächst in die Umsetzungsphase kommt. Die neue Pumptrack.

Bis bald

Marcus Bremer, Bürgermeister

Übergabe Netztore Stetten / Foto: Klaus Boetticher