Stadtnachricht

Grundschule Niederstotzingen
Anmeldung der Schulneulinge


Eltern und Erziehungsberechtigte werden aufgefordert, ihre Kinder, welche zum Schuljahr 2019/2020 schulpflichtig werden, zum Besuch der Grundschule persönlich anzumelden. Die Anmeldepflicht gilt auch für Übersiedler- und Ausländerkinder.

Anmeldetage

Am Montag, den 18.02.2019, in der Zeit von 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr – 17.00 Uhr und am Donnerstag, den 21.02.2019, in der Zeit von 10.30 Uhr – 12.00 Uhr und von 13.00 Uhr – 17.00 Uhr im Verwaltungsgebäude der Grundschule, Bergstraße 28, Obergeschoss, Sekretariat, Zi. 37.
Anmeldetag und Anmeldeort gilt auch für die Schulanfänger der Ortsteile Oberstotzingen, Stetten, Lontal und Reuendorf (schriftliche Einladungen sind erfolgt).

Anmeldepflichtige Kinder

Schulpflichtig werden alle Kinder, die zwischen dem 01.10.2012 und 30.09.2013 geboren sind.

Voraussetzung ist die Schulfähigkeit des Kindes, die  nach wie vor vom Schulleiter – ggf. unter Beiziehung eines  pädagogischpsychologischen Gutachtens und eines Gutachtens des  Gesundheitsamtes festgestellt wird. Ansonsten wird das Kind vom Schulbesuch zurückgestellt.

Zurückgestellte Kinder müssen erneut  zum Schulbesuch angemeldet werden.

Stichtagsflexibilisierung

Der  Zeitraum der Stichtagsflexibilisierung wird bis einschließlich 30. Juni des Folgejahres erweitert. Kinder, die in diesem Zeitraum das 6. Lebensjahr vollenden (Geburtszeitraum vom 01.10.2013 bis 30.06. 2014), können von ihren Eltern – ohne bürokratische Hürden – zur  Schule angemeldet werden und erhalten damit den Status eines  schulpflichtigen Kindes.

Vorzeitige Einschulung

Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, aber vermutlich schon die volle Schulreife besitzen, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten vorzeitig eingeschult werden. Die Entscheidung über den Antrag trifft die Schule unter Beiziehung eines Gutachtens des Gesundheitsamtes.

Zurückstellung

Noch nicht voll schulreife Kinder können um 1 Jahr vom Schulbesuch zurückgestellt werden. Die Entscheidung über die Zurückstellung trifft die Schule unter Beiziehung eines Gutachtens des Gesundheitsamtes.

Kinder, die vorzeitig eingeschult oder vom Schulbesuch zurückgestellt werden sollen, sind verpflichtet, sich auf Verlangen der Schule bzw. der Schulaufsichtsbehörde an einer pädagogisch-psychologischen Prüfung (Schuleignungsprüfung und  Intelligenztest) zu beteiligen und vom Gesundheitsamt untersuchen zu lassen.

Unterlagen

Die Erziehungsberechtigten werden gebeten, zur Anmeldung das vorbereitete Anmeldeformular und die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch mitzubringen.