Stadtnachricht

Pflegestützpunkt im Rathaus ab September 2018
Beratung für Seniorinnen und Senioren


Sehr geehrte Seniorinnen und Senioren,
sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,


bei der Bürgerbefragung im Rahmen des integrierten Stadtentwicklungsprozesses wurde die Frage gestellt, wo Bürgerinnen und Bürger am liebsten wohnen würden, wenn die Herausforderungen im Alltag aufgrund des Alters nicht mehr alleine zu bewältigen sind und ein Pflegebedarf entsteht. 59 % der Befragten haben die Frage damit beantwortet, dass sie am liebsten im eigenen Haus bzw. der eigenen Wohnung weiterhin wohnen würden.

Weiterhin haben wir die Frage gestellt, wie Sie die Lebensbedingungen in der Stadt Niederstotzingen für Senioren bewerten. Insgesamt wurden die Lebensbedingungen mit 78 % für sehr gut bis gut bewertet. Etwas negativer hat die Gruppe der 50-64-Jährigen die Frage beantwortet (69 %). Möglicherweise auch deshalb, weil eine gewisse Verunsicherung vor der Zukunft im Alter besteht.

Aus Sicht der Stadtverwaltung ist es wichtig, dass Sie bei Eintritt, und möglichst schon vor dem Eintritt einer Pflegebedürftigkeit, Ihre Fragen zu Ihrer ganz individuellen häuslichen und sozialen Situation stellen können. In einem geschützten Rahmen, neutral, kompetent und umfassend. Wir freuen uns daher, dass wir Ihnen ab September einen neuen Service im Rathaus Niederstotzingen anbieten können.

Der Pflegestützpunkt berät einmal monatlich und bis auf Weiteres Pflegebedürftige und deren Angehörige rund um die Thematik Pflege.

Als wohnortnahe Anlaufstelle für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörige erfüllt dieser die Aufgabe, die Betroffenen neutral, umfassend und kostenlos über das komplexe Thema Pflege und Pflegebedürftigkeit zu beraten. Ein wichtiges Ziel ist es, die häusliche Versorgung im Alter möglichst lange zu sichern und den Betroffenen Informationen anzubieten.

Die Fragen, die sich mit der Pflegebedürftigkeit stellen, sind nicht immer leicht zu beantworten. Unter der Vielzahl der Leistungen der Pflegeversicherung sowie der vielen medizinischen und sozialen Unterstützungsangebote erleichtern die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes, als zentrale Anlaufstelle, die Übersicht und bahnen den Weg zu den jeweils passenden Hilfen in der Umgebung.

Die Mitarbeiter des Pflegestützpunktes werden ab September 2018 immer am ersten Mittwoch im Monat in der Zeit von 9.00 bis 11.30 Uhr einen Außensprechtag in Niederstotzingen im Rathaus anbieten.

Termine können vorab unter der Nummer 07321/3212424 beim Pflegestützpunkt vereinbart werden. Träger sind der Landkreis Heidenheim sowie die gesetzlichen Pflege- und Krankenkassen.

Ihr
Marcus Bremer, Bürgermeister