Stadtnachricht

Öffentliche Bekanntmachung
Über den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes „Vordere Reute“ in Oberstotzingen im beschleunigten Verfahren nach § 13b Abs. 1 i. V. m. § 13a Baugesetzbuch (BauGB)


Der Gemeinderat der Stadt Niederstotzingen hat in seiner  öffentlichen Sitzung vom 21.03.2018 beschlossen, den Bebauungsplan „Vordere Reute“ für das wie folgt umfassende Gebiet
"Vordere Reute"
aufzustellen.
 
Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gem. § 13b Abs. 1 i. V. m. § 13a Baugesetzbuch (BauGB) und gem. § 13a Abs. 3 Nr.1 BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt. Von der frühzeitigen Unterrichtung und Erörterung nach § 3 Abs. 1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB wird gem. § 13 Abs. 2 BauGB abgesehen.
 
Maßgebend ist der Lageplan mit dem Geltungsgebiet des Bebauungsplanes in der Fassung vom 21.03.2018.
 
Durch die Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die bauplanungsrechtlichen Voraussetzungen für die Wohnbebauung geschaffen werden.
 
Es handelt sich um eine Maßnahme durch die die Zulässigkeit von Wohnnutzung auf Flächen begründet wird, die sich an im Zusammenhang bebaute Ortsteile anschließt mit einer Grundfläche gem. § 13a Abs. 1 Satz 2 von weniger als 10.000 m².
 
Der Aufstellungsbeschluss wird hiermit bekannt gemacht.
 
Niederstotzingen, 29. März 2018
 
Marcus Bremer, Bürgermeister