Stadtnachricht

Besuch in unserer Partnerstadt Bages an Pfingsten 2017


Eine Delegation um Bürgermeister Marcus Bremer und der 1. Vorsitzenden des Arbeitskreises Städtepartnerschaft Monika Maelzer war in den Pfingstferien in unserer französischen Partnerstadt Bages zu Besuch.
Die Gastgeber aus Bages hatten ein straffes Programm vorbereitet.
Nach unserer Ankunft in Bages und einem herzlichen Willkommen in der Sporthalle ging es vor dem gemeinsamen Mittagessen  in die jeweiligen Unterkünfte.
Am ersten Abend in Bages luden wir unsere Gastgeber zu einem „Schwäbsichen Abendessen“ ins Casa Carrère ein.
Auf dem weiteren Programm für die  folgenden Tage standen ein Stadtrundgang durch die Altstadt von Perpignan und die Besichtigung von Cadaqués (einem ehemaliges Fischerdorf an der Costa Brava in Katalonien, Spanien) mit einer jeweils deutschsprachigen Führung.  
Das Programm beinhaltete auch eine gemeinsame Wanderung entlang des Küstenweges Banyuls-Paulilles (Port Vendres), gemeinsame Picknick am Strand und Zeit zum Baden oder Shopping.
Interessant war für uns auch die Besichtigung der Byrrh-Brauerei. Der Betrieb stellt jährlich etwa 20 Millionen Liter Weinprodukte her. Neben dem originalen Aperitif Byrrh gehören hierzu auch Produkte wie Cinzano oder Dubonnet.
Ein gelungener Programmpunkt für „Jung und Alt“ war das Revanche-Fußballspiel der Niederstotzinger mit den "Bager Boys", das wir mit einem Sieg von 2:1 für uns entscheiden konnten.
Unsere Gastgeber verwöhnten uns mit einem gemeinsamen Abendessen in einem wunderschönen Ambiente am Meer in Saint Cyprien sowie an unserem letzten Abend mit Paella auf dem Platz hinter dem Rathaus in Bages.
Außerdem wurden für die Niederstotzinger Delegation ein Empfang im Rathaus und die Teilnahme an der dort stattfindenden Gemeinderatssitzung organisiert.
Für die uns entgegengebrachte Gastfreundschaft bedankten wir uns mit einer Mammut-Skulptur
„Bages-Niederstotzingen“, welches die Verbindung beider Städte symbolisiert.
Bei allen Treffen wurden die Niederstotzinger Gäste von der Bager Delegation begleitet und betreut.
 „Bei unserem Besuch haben wir überall das große Interesse an der Städtepartnerschaft gespürt“, berichtet Bürgermeister Marcus Bremer.  Wichtig sei auch, die Tradition fortzusetzen, dass junge Menschen die Möglichkeit bekommen, mit einem Aufenthalt die Menschen in der jeweils anderen Stadt kennenzulernen.  Der Erfahrungsaustausch von Ideen und Konzepten bereichert die Arbeit in beiden Partnerstädten ungemein. 

Besuch in Bages Juni 2017

Besuch in Bages Juni 2017