Stadtnachricht

Verkehrswidriges Parken an Bushaltestellen


Von der Stadtverwaltung Niederstotzingen wird vermehrt festgestellt, dass häufig im Bereich von Bushaltestellen geparkt wird. Die Busse können die Bushaltestellen nicht mehr anfahren und müssen auf der Straße halten, um die Fahrgäste ein- bzw. aussteigen zu lassen.

Gerade in den Bereichen Schulstraße (vor dem Kinderhaus Villa Kaleidos) und beidseitig im Bereich „Im Städtle“ vor dem Rathaus werden häufig Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung festgestellt.

Gemäß § 12 Abs. 3 Nr. 4 der Straßenverkehrsordnung (StVO) ist das Parken je 15 Meter vor und hinter einem Bushaltestellen-Schild unzulässig. Dabei parken Sie bereits, wenn Sie als Fahrzeugführer das Fahrzeug verlassen oder Ihr Fahrzeug länger als 3 Minuten anhalten.

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass das Parken an Bushaltestellen in nächster Zeit verstärkt kontrolliert wird.

Wir weisen Sie nochmals auf § 20 der StVO hin:

• Wenn sich ein Schul- oder Linienbus mit eingeschalteter Warnblinkanlage einer Haltestelle nähert, hat der nachfolgende Verkehr Überholverbot. Damit sollen diejenigen Fahrgäste geschützt werden, die in letzter Sekunde über die Straße laufen, um einen Bus zu erreichen.

• Steht ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinker an einer Haltestelle, dürfen andere Fahrzeuge nur mit Schrittgeschwindigkeit vorbeifahren. Es spielt dabei keine Rolle, ob der Bus in einer Haltebucht oder am Fahrbahnrand steht. Diese Vorschrift gilt auch für den Gegenverkehr.

Bezüglich der Parksituation im Bereich „Im Städtle“ möchten wir auf die Parkplätze hinter dem Rathaus hinweisen.

Um Beachtung wird gebeten.