Stadtnachricht

Baubeginn Rechtensteinstraße in Niederstotzingen


Mit dem Spatenstich zum Bau der neuen Erschließungsstraße Rechtensteinstraße für die geplante Wohnbebauung am Bürgerpark durch die Baufirma Noller Bauunternehmung GmbH, Niederstotzingen, hat die letzte Etappe der Umformung des früheren Hallenbad- und Freibadgeländes an der Neuffenstraße zum künftigen Wohngebiet begonnen.
Nach Aussage von Bürgermeister Gerhard Kieninger sind bereits 3/4  der zur Verfügung stehenden Bauplätze für Bauherren reserviert und die Stadt zeigt sich erfreut auch über die Nachfrage nach den Bauplätzen für den Geschosswohnungsbau. Damit ist das Ziel der Stadt, mehr als 35 Wohneinheiten und mehr als 50 neue Einwohner in diesem rund 1 ha großen Baugebiet realisieren zu können, fast schon erreicht.
Insgesamt wendet die Stadt zur Bebauung dieses Bereiches einen Gesamtbetrag von rund 1.140.000 € auf und es ist beabsichtigt innerhalb von 17 Wochen, bis Ende September, die notwendigen Erschließungsarbeiten durchzuführen. Das Ingenieurbüro Gansloser GmbH & Co. KG aus Hermaringen und die beauftragte Baufirma Noller zeigen sich zuversichtlich, den Bauzeitenplan auch einhalten zu können. Besonders hervorzuheben ist, dass rund 40 v. H. der in Anspruch genommenen Gesamtfläche als öffentliche Grünanlagenund Spielplatzflächen erhalten bleiben. Darüber hinaus verbleibt auch die nördlich angrenzende Fläche in Richtung Schule mit über 5.000 m² ebenfalls als öffentliche Grün- und Spielfläche erhalten.

Das Bild zeigt den Spatenstich bei der Bauablaufbesprechung zum Bau der Rechtensteinstraße.

Spatenstich Rechtensteinstraße
Bild v. li.: Andreas Schäufele und Joachim Noller (Fa.Noller), Bürgermeister Gerhard Kieninger und Bauamtsleiterin
Daniela Armele (Stadt Niederstotzingen) sowie Ulrich Mäck (Ingenieurbüro Gansloser)