Stadtnachricht

Amtliche Bekanntmachung über die erneute öffentliche Auslegung des Flächennutzungsplans mit integriertem Landschaftsplan 2025, Teilauslegung gem. § 4a BauGB


Der Gemeindeverwaltungsverband Sontheim-Niederstotzingen hat in seiner Verbandssitzung am 02.10.2012 die Teiländerung im Bereich „Höhe“ gebilligt und die erneute Auslegung gem. § 4a Abs. 3 BauGB für die  verkürzte Frist von 2,5 Wochen beschlossen.
Der Änderungsbereich ist hier abgebildet.

Die Teiländerung des Flächennutzungsplans liegt mit Begründung in der Zeit vom

29.10.2012 bis einschließlich 15.11.2012

täglich während der üblichen Dienstzeiten im Rathaus der Stadt Niederstotzingen, Im Städtle 26, 89168 Niederstotzingen öffentlich aus.
Gem. § 4a Abs. 3 BauGB können während der Auslegungsfrist Stellungnahmen ausschließlich zu den geänderten Teilen des Planentwurfs abgegeben werden. Diese können schriftlich eingereicht oder zu Protokoll gegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Flächennutzungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Flächennutzungsplans nicht von Bedeutung ist.
Ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht  wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

Sontheim, Niedersotzingen, 25.10.2012

Matthias Kraut
Vorsitzender Gemeindeverwaltungsverband
Sontheim-Niederstotzingen


Weitere Informationen zum Herunterladen