Hohenlohe Ostalb Radweg Ostroute (JPG)

Hohenlohe-Ostalb-Radweg (Ostroute)

Die Ostroute ist eine kleine Erweiterung zum Hohenlohe Ostalb Radweg. Die Härtsfeldschleife führt übers Härtsfeld der Ostalb, vorbei an Sehenswürdigkeiten, Denkmälern und Wacholderheiden hinunter ins Brenztal und Lonetal.

Es bietet sich immer an, das dicht besiedelte Flusstal vom Kocher und Brenz zu umfahren und die Ostroute als Ergänzung zum Hohenlohe Ostalb Radweg zu fahren. Der Weg über das Härtsfeld spielt gekonnt ihren landschaftlichen Reiz und Ihre Sehenswürdigkeiten als Stärke aus. Leider muss bei dieser Strecke kleinere Steigungen in Kauf genommen werden.

Wir verlassen die ursprüngliche Route und nehmen den Weg Richtung Elchingen/Dossingen ins Härtsfeld. Vorbei an Sehenswürdigkeiten wie das Kloster Neresheim, der Härtsfeldsee, Burg Katzenstein, Schloss Thurn und Taxis führt uns der Weg über Oggenhausen in die Hauptstadt der Teddybären (Giengen).

Von Giengen aus folgen wir der Brenz durch den Stadtkern Richtung Hermaringen. Gut ausgeschildert lassen wir Hermaringen links liegen und folgen ins Lonetal. Der Weg geht durch das Lontal mit seiner sehenswerten Kirche. Der Weg führt uns weiter vorbei an der Vogelherdhöhle. Erfahren Sie dort mehr über den Hintergrund der Funde.

Von der Vogelherdhöhle geht es ein Stück Richtung Bissingen vorbei an dem Wanderparkplatz ins Lonetal. Nun begegnen wir wieder dem Hauptweg Richtung Ulm. 

Die Strecke zum Herunterladen